Vergleichsoperatoren

Claudi Hautumm / pixelio.de

In Bedingungsanweisungen zum Beispiel bei Schleifen, oder bei einer If Anweisung, werden häufig so genannte Vergleichsoperatoren genutzt. Dafür gibt es eine entsprechende Syntax die über einige Sprachen hinweg (zum Beispiel C#, Java, C …) einheitlich ist.

Bedingung Symbol Beispiel
Kleiner als < (x < y)
Größer als > (x > y)
Kleine oder gleich <= (x <= y)
Größer oder gleich >= (x >= y)
Gleich == (x == y)
Ungleich != (x != y)

Quelle: Eigene Darstellung

Die Funktion der meisten Operatoren kann man sich denken. Jedoch enthält der „Gleich“ Operator zwei Gleichheitszeichen. Dies gibt an, dass hier eine Überprüfung auf Gleichheit stattfindet, anstatt einer Zuweisung, die ein einzelnes Gleichheitszeichen nutzen würde. In dem Beispiel x == y wird also überprüft ob die beiden Variablen, x und y gleich sind. Das Ausrufezeichen ist eine Negierung. Das Beispiel x != y prüft also ob die Variablen ungleich sind.

Außerdem kann man die Vergleichsoperatoren mit ODER und UND Verknüpfen.

Logik Symbol Beispiel
ODER || ((x < y) || (x == z))
UND && ((x < y) && (x == z))

Quelle: Eigene Darstellung

Wenn eine der beiden Bedingungen des ersten Beispiels eintrifft, also wahr ist, dann wird, durch die ODER Verknüpfung, auch die Gesamtbedingung wahr. Im zweiten Beispiel wird die Gesamtbedingung nur erfüllt, wenn sowohl die erste, als auch die zweite Bedingung, gleichzeitig erfüllt werden. Ein abstraktes Einsatzbeispiel könnte sein:

if(aktuellerHelligkeitswert < schwellenWert && lichtAus == 1)
{
//Code um Licht einzuschalten
}

Der Code um das Licht einzuschalten würde nur ausgeführt werden, wenn es aktuell dunkler ist als der definierte Schwellenwert UND das Licht auch aus ist, also die lichtAus Variable den Wert 1 enthält. Wäre nur das Licht aus oder nur der aktuelle Helligkeitswert niedriger als der Schwellenwert, würde der Code um das Licht einzuschalten, nicht ausgeführt werden.

Angenommen die lichtAus Variable wäre vom Datentyp boolean, dann könnte man die Bedingung folgendermaßen noch vereinfachen:

if(aktuellerHelligkeitswert < schwellenWert && lichtAus)
{
//Code um Licht einzuschalten
}

Der Vergleich für die Variable lichtAus wird hier selbständig anhand des Wertes durchgeführt. Wenn die Variable den Wert 1 bzw. true enthält, ist die Bedingung wahr und wenn sie 0 bzw false enthält, ist die Bedingung nicht wahr. Das kann mit einem davorstehenden Ausrufezeichen zusätzlich negiert werden.

2 Antworten auf „Vergleichsoperatoren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.