String

Rainer Sturm / pixelio.de

Ein String stellt eine beliebige Zeichenfolge, mit einer bestimmten Enkodierung, in C# ist es UTF 16,  dar. UTF 16 (Unicode Transformation Format) unterstützt sehr viele aber nicht alle Zeichen, hier findest du eine Auflistung aller unterstützten Zeichen.  Zurück zum String, man nutzt diesen Datentyp  um Zeichenketten oder Text in einer Variable abzulegen. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Benutzer Eingaben auf einem Formular zu Registrierung auf einer Webseite gemacht hat. Dann werden diese Daten meist validiert, also auf ihre Gültigkeit geprüft, mit den Daten in der Datenbank abgeglichen und bei Erfolg in der Datenbank gespeichert. In Variablen vom Typ String werden also Zeichen abgelegt die sich mit den anderen Datentypen schlecht oder gar nicht realisieren lassen. Beispielsweise könnten Kundennummern auch Buchstaben enthalten, dadurch wären diese nicht für einen numerischen Datentypen, wie integer oder double geeignet. In C# und Java bieten die Frameworks eine Vielzahl von mächtigen Funktionen in der String Klasse an. Ein paar von mir häufig genutzte Beispiele:

  • „Replace“ zum Ersetzen von Zeichen, wenn ungewünschte oder verbotene Zeichen oder Zeichenfolgen vorhanden sind.
  • Substring“ ruft einen Teil des Strings, an einer bestimmten Stelle, für eine feste Länge, auf
  • Trim“ schneidet am Ende und Anfang leere Zeichen (spaces) oder ggf. auch andere Zeichen wie führende oder anhängende 0en ab
  • Split“ unterteilt die Zeichenkette in weitere Zeichenketten zum Beispiel anhand eines Trennzeichens. Dies könnte bei CSV Dateien zum Einsatz kommen
  • Join“ ist das Gegenstück zu Split es verkettet mehrere Strings zu einem und fügt ggf. Trennzeichen ein
  • Length“ ist eine Eigenschaft und gibt die Anzahl der Zeichen dieser Zeichenkette zurück
  • Contains“ überprüft ob eine Zeichenfolge in dem String vorhanden ist
  • Equals“ überprüft ob die Zeichenfolge den gleichen Wert wie eine andere Zeichenfolge hat

Es gibt noch viel mehr Funktionen die die String Klasse mit sich bringt, die man für C# in der Microsoft, bzw. für Java in der Oracle Dokumentation alle nachschlagen kann.

Oft werden auch zwei Strings aneinander gehangen, wie im folgenden C# Beispiel:

 string vorname;
 string nachname;
 
 Console.WriteLine("\t\t\tNamenseingabe lerne-programmieren.com\n");
 Console.Write("Bitte geben Sie ihren Vornamen ein:\t");
 vorname = Console.ReadLine();
 
 Console.Write("\nBitte geben Sie Ihren Nachname ein:\t");
 nachname = Console.ReadLine();
 
 Console.WriteLine("\nSie heißen:\t\t\t\t" + vorname + " " + nachname);
 Console.ReadKey();

Der Benutzer wird gebeten, erst seinen Vornamen, danach seinen Nachnamen einzugeben. Anschließend wird sein Name auf der Konsole ausgegeben. Dazu wurde der String „Sie heißen:“ mit der Variable strVorname, einem Leerzeichen und der Variable strNachname konkateniert, also verknüpft.

Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

Empfohlene weiterführende Literatur:

Grundkurs C: C-Programmierung verständlich erklärt

C# 6 mit Visual Studio 2015: Das umfassende Handbuch: Spracheinführung, Objektorientierung, Programmiertechniken

Programmieren lernen mit Java

 

Eine Antwort auf „String“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.