Syntax

Rainer Sturm / pixelio.de

Jede Programmiersprache hat eine eigene formale Syntax. Diese kann sich zwischen den Programmiersprachen erheblich unterscheiden. Es handelt sich hierbei um ein System von Regeln das definiert wie zum Beispiel Ausdrücke, Anweisungen, Bedingungen usw. syntaktisch korrekt realisiert werden. In diesem System sind auch alle zulässigen Wörter für die entsprechende Sprache festgelegt.

Zum Beispiel in der Programmiersprache C# beginnt in der Regel jedes Programm mit einem „using“, dieses Wort ist so in der C# Syntax definiert. Dahinter folgt der Name eines Namensraums (namespace) der in diesem Programm genutzt werden darf.

Der Begriff „class“ nutzt die C# Syntax zum deklarieren einer neuen Klasse. Einzeilige Kommentare beginnen in C# immer mit „//“ daran erkennt der Kompiler dass die Zeichen in dieser Zeile nicht verarbeitet werden sollen. In XML und HTML beginnen Kommentare mit <!– und enden mit –> das gibt die Syntax so vor.

Es gibt in jeder Programmiersprache sogenannte reservierte Keywords, also zum Beispiel das oben genutzte „using“ Keyword fällt darunter. Diese keywords darf man nicht für die Benennung von eigenen Variablen und Objekten nutzen, da sie durch die Syntax der entsprechenden Programmiersprache vorbelegt sind.

Hier ein Überblick über die Keywords in C#:

abstract as base bool
break byte case catch
char checked class const
continue decimal default delegate
do double else enum
event explicit extern false
finally fixed float for
foreach goto if implicit
in in (generic modifier) int interface
internal is lock long
namespace new null object
operator out out (generic modifier) override
params private protected public
readonly ref return sbyte
sealed short sizeof stackalloc
static string struct switch
this throw true try
typeof uint ulong unchecked
unsafe ushort using using static
void volatile while

Quelle: Microsoft Dokumentation

 

Reservierte Keywords in Java
abstract continue for new switch
assert default goto package synchronized
boolean do if private this
break double implements protected throw
byte else import public throws
case enum instanceof return transient
catch extends int short try
char final interface static void
class finally long strictfp volatile
const float native super while

Quelle: Java ist auch eine Insel von Christian Ullenboom
Das umfassende Handbuch Kapitel 2.1.5

Ich würde empfehlen sich erst einmal auf eine Programmiersprache zu konzentrieren, bevor man die Syntax von mehreren Programmiersprachen erlernt. Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Syntax einer Programmiersprache und braucht nicht ständig in der Dokumentation nachzuschauen wie der eine oder andere Befehl lautet, wie eine Schleife umgesetzt wird, oder die Vergleichsoperatoren definiert wurden.

Empfohlene weiterführende Literatur:

Grundkurs C: C-Programmierung verständlich erklärt

C# 6 mit Visual Studio 2015: Das umfassende Handbuch: Spracheinführung, Objektorientierung, Programmiertechniken

Programmieren lernen mit Java

2 Antworten auf „Syntax“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.